Überspringen zu Hauptinhalt
Die Fachzeitung für Urlaub, Touristik und Reisebegeisterte
Urlaub In Oberösterreich – Besonderheiten Der Urlaubsregion

Urlaub in Oberösterreich – Besonderheiten der Urlaubsregion

Oberösterreich zählt bereits seit vielen Jahrzehnten zu den beliebtesten Reisezielen der Alpenrepublik. Für verschiedene Zielgruppen bietet sich dort die Möglichkeit, eine ganz besondere Seite unseres Nachbarlandes zu erleben. Es sind auch die Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten vor Ort, welche den touristischen Erfolg in den vergangenen Jahren formten. Wir werfen einen Blick auf diese Empfehlungen jedes Aufenthalts.

Das historische Hallstatt

Immer eine Reise wert ist Hallstatt. Der kleine Ort ist für seinen besonderen Charakter bekannt, der ihn zur Anlaufstelle des internationalen Tourismus macht. Schließlich entsprechen Stadtbild und Panorama den nahezu klischeehaften Vorstellungen vieler Besucher. Bereits ein Blick auf die historischen Häuser, die das Flair vergangener Tage in sich tragen, bringt viele Menschen ins Schwärmen. Und so entwickelte sich der Tourismus zu einer treibenden wirtschaftlichen Kraft vor Ort.

Wie unter www.hotel-hallstatt.com beschrieben wird, zählt der Salzabbau vor Ort zu den großen historischen Besonderheiten. Mit der Salzbergbahn geht es hinauf zum ältesten Salzbergwerk der Welt. Bevor es üblich war, das einst sehr teure Gewürz aus der Verdunstung von Meerwasser zu gewinnen, war die Arbeit im Bergwerk ein angesehener aber harter Job. Ausstellungen dokumentieren bis heute das besondere Arbeitsumfeld, welches die Region bis in die heutige Zeit hinein formte.

Der Attersee

Der Attersee ist nicht umsonst eines der beliebtesten Ausflugsziele in Oberösterreich. In seiner natürlichen Umgebung wird er zum beliebten Postkartenmotiv, welches nicht nur an sommerlichen Tagen zum Verweilen einlädt. Einerseits ist es das tiefblaue Wasser, welches dem Ort seinen besonderen Charakter verleiht. Auf der anderen Seite gewinnt die Region durch das atemberaubende Bergpanorama an Prestige.

Wer den Grünen See in voller Pracht genießen möchte, entdeckt ihn aus verschiedenen Perspektiven für sich. Lohnenswert ist zum Beispiel eine Wanderung rund um den See, bei der es möglich ist, alle Ufer zu genießen. Auch mit dem Mountainbike haben Besucher die Möglichkeit, die Region für sich zu erschließen. In Kombination mit einem kurzen Bad, welches aufgrund der fast 500 Meter häufig etwas kühl ausfällt, ist an diesem besonderen Ort Entschleunigung garantiert.

Das Ars Electronica Center

Mit dem Ars Electronica Center befindet sich in Linz eines der bedeutendsten Technologiemuseen Europas. Eröffnet im Jahr 2009 beherbergt das beeindruckende Gebäude die neuesten Entwicklungen und erklärt ihre Hintergründe auf erstaunlich verständliche Weise. Für Aufsehen sorgte zum Beispiel die Aufstellung bezüglich der Virtual Reality, die einen Einblick in die verschiedenen Nutzungsmöglichkeiten bot, welche mit den VR-Brillen in den kommenden Jahren verbunden sind.

Pro Jahr entscheiden sich fast 200.000 Menschen für den Besuch des Ars Electronica Centers. Dafür verantwortlich sind auch die stetig wechselnden Ausstellungen. Eine solche Form der Aktualität ist schließlich notwendig, um sich dem so dynamischen Feld der Technik in geeigneter Weise zuwenden zu können. Durch die öffentliche Förderung ist der Besuch auch für Touristen besonders günstig möglich. Inhaber der Linz Card oder Linz Kulturcard 365 erhalten an der Kasse des international bekannten Museums weitere Rabatte zugewiesen.

An den Anfang scrollen