Überspringen zu Hauptinhalt
Die Fachzeitung für Urlaub, Touristik und Reisebegeisterte
Naturgenuss Und Burgromantik

Naturgenuss und Burgromantik

Die Ferienregion Odenwald lädt zu vielseitigen Rad- und Wanderausflügen ein

gd.djd.mh- Entspannen und genießen – so könnte das Motto eines Urlaubs in der Ferienregion Odenwald lauten. Ausgedehnte Wälder, romantische Schluchten, weite Täler, heimelige Fachwerkstädte und prächtige Ritterburgen bieten die ideale Kulisse, um auf Rad- und Wanderausflügen Landschaft und Kultur zu genießen. Am Neckar locken Schiffsausflüge und Paddeltouren mit dem Kanu, in den Städten gemütliche Einkehrmöglichkeiten mit regionalen kulinarischen Spezialitäten wie etwa Grünkerngerichten. Für die Erholung zwischendurch laden in Bad Wimpfen und Bad Rappenau Solebäder zum Relaxen ein.

Radausflüge mit Burgen- und Schlossromantik

Burgen- und Schlossromantik in Hülle und Fülle versprechen etwa Ausflüge entlang des Neckartal-Radwegs, der auf einer Länge von rund 70 Kilometern durch den Odenwald verläuft. Burgfeste Dilsberg bei Neckargemünd, Schloss Zwingenberg oder Burg Hornberg in Neckarzimmern sind dabei nur einige der historischen Baudenkmäler, denen man unterwegs begegnet. Der Weg führt Radler in die alten Staufer- und Reichsstädte Eberbach und Bad Wimpfen. In Bad Wimpfen lockt die größte Kaiserpfalz nördlich der Alpen, mit ihrem berühmten Blauen Turm.

Entdeckungstour durchs Madonnenländchen

Viel zu sehen gibt es auch auf dem Odenwald-Madonnen-Radweg, der ebenso wie der Neckartalradweg vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad Club (ADFC) mit vier Sternen ausgezeichnet wurde. Bereits am Startpunkt in Tauberbischofsheim lohnt ein Spaziergang durch die charmante Altstadt mit ihren Fachwerkhäusern und dem Kurmainzischen Schloss. Im Verlauf der 174 Kilometer langen Strecke durch das sogenannte Madonnenländchen nach Speyer lassen sich zahlreiche Bildstöcke, Kreuze, Heiligenfiguren und Kapellen entdecken. Ein Etappenort ist das mittelalterlich anmutende Buchen, von wo aus ein Ausflug in die nahe gelegene Eberstadter Tropfsteinhöhle lockt.

Auf dem Neckarsteig zur Margaretenschlucht

Wer lieber zu Fuß unterwegs ist, findet in der Region ein gut ausgebautes Wanderwegenetz – und mit dem Neckarsteig einen eigenen zertifizierten Qualitätswanderweg. In neun Etappen führt er vorrangig durch den Naturpark Neckartal-Odenwald von Heidelberg bis nach Bad Wimpfen. Zu den landschaftlichen Highlights gehören die wildromantische Margaretenschlucht bei Neckargerach und Baudenkmäler wie Burg Hirschhorn oder Burg Guttenberg. Durch die gute Anbindung der Etappenorte an das S-Bahnnetz und auf Grund der vielen Ein- und Ausstiegsmöglichkeiten lassen sich die Touren flexibel planen. Weitere Tourentipps und Informationen gibt es unter www.tg-odenwald.de.

An den Anfang scrollen