Gipfelglück und gute Erholung im Herzen des Allgäus

/, Wandern und Radfahren/Gipfelglück und gute Erholung im Herzen des Allgäus

Gipfelglück und gute Erholung im Herzen des Allgäus

Die Wandersaison ist extra lang im Luftkurort Nesselwang

gd.djd.mh. „Dank unserer besonderen Lage, genau an der Grenze zwischen den hohen Bergen des Allgäus und der Voralpenlandschaft, beginnt der Bergsommer bei uns schon viel früher als an anderen Orten“, erzählt Pirmin Joas von der Tourist-Information Nesselwang im bayerischen Schwaben. Die Wandersaison wird in dem Luftkurort auf rund 900 Höhenmetern schon zu Ostern eingeläutet und lockt mit reizvollen Touren zu Aussichtspunkten mit Alpenpanorama, idyllischen Bergseen und sanften Hügeln in stiller Abgeschiedenheit. Wer die steilen Anstiege scheut, kann mit der Alpspitzbahn bequem auf Nesselwangs Hausberg schweben: Schon am 13. April nimmt sie den Sommerbetrieb auf und bringt die Urlauber von der Talstation hoch bis auf 1.500 Meter, kurz unterhalb des Alpspitz-Gipfels.

Wasserfall und Bergsee

Von der Bergstation aus lädt die Tour „Gipfelglück“ dazu ein, gleich zwei Panoramaberge ohne große Höhenunterschiede zu erwandern. Dort warten imposante Ausblicke über die Seen des Ostallgäus und zum Zugspitzmassiv. Auch der „Wasserfallweg“ bietet an der Alpspitze aufregende Naturerlebnisse: Über Brücken, Treppen und Stege führt die Tour vorbei an einem 90 Meter hohen Wasserfall und durch einen ursprünglichen Bergwald. Der Besinnungsweg „GE(h)ZEITEN“ dagegen liegt idyllisch eingebettet im Landschaftsschutzgebiet um den Attlesee: Sechs Stationen fordern die Wanderer auf, sich Zeit zum Nachdenken und zur inneren Erholung zu nehmen. Dazu tragen Landschaftskunst und Texte, aber auch die natürliche Kulisse bei. Im Hintergrund thronen die Gipfel der Bayerischen und Tiroler Alpen, mit dem Säuling als markantestem Punkt. Alle Touren können mit zertifizierten Wanderführern gebucht werden, sind aber auch im Tourenplaner unter www.nesselwang.de zu finden.

Wallfahrtskirche am Waldesrand

Abstecher zu den urigen Hütten, Alpen und Gasthöfen mit typischen Allgäuer Gerichten gehören auf den Wanderungen auch dazu. Und eine besondere Sehenswürdigkeit oberhalb des Ortes sollte kein Urlauber verpassen: die Wallfahrtskirche Maria Trost, die in einer Waldlichtung am nordöstlichen Hang der Alpspitze auf gut 1.100 Höhenmetern liegt und nur zu Fuß zu erreichen ist. Von Nesselwang aus führt eine Allee mit mächtigen Eschen, Ahorn- und Kastanienbäumen zum Waldrand am Berg. Schon diesen würdevollen Kreuzweg abzuschreiten, ist ein Erlebnis. Und wer dann die hölzerne Tür zum Vorraum zu Maria Trost öffnet, ist überrascht vom reichen Innenleben der Barockkirche mit Hochaltar, Deckenfresken und geschnitzten Figuren. Herzstück ist ein geschichtsträchtiges Gnadenbild der Muttergottes mit dem Jesuskind, das Güte, Fürsorge und Schutz ausstrahlt.

2019-01-09T11:17:09+02:00Januar 9th, 2019|Kategorien: Berge und Gebirge, Wandern und Radfahren|Tags: |

Liebe Leser, Werte Kunden,

der Reisecompass bietet Informationen auf allen Plattformen an (Print, Online, Mobile) an.  Mit über 130 000 Verkaufsstellen in Deutschland und weiteren in Österreich, sowie der Schweiz erreicht der Reisecompass mehr als 751 000 Leser.

Die Zeitung beinhaltet Berichte, Reportagen und Beiträge aus der Urlaubswelt und rund ums Reisen.
Abgerundet wird der Informationsgehalt des Reisecompass mit vielen Urlaubsangeboten und Reisevorschläge aus dem In- und Ausland.