Für Kids mit Tatendrang

/, Wandern und Radfahren/Für Kids mit Tatendrang

Für Kids mit Tatendrang

Waldkirchen: Action und Spaß im südlichen Bayerischen Wald

gd.djd.mh- In luftiger Höhe, vor sich nur ein dünnes Seil oder hölzerne Stege: Im Kletterwald braucht es schon ein bisschen Mut für den ersten Schritt. Zum Glück gibt es immer verschiedene Parcours mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. So können auch kleinere Kinder schon erste Kletterversuche wagen – natürlich bestens gesichert mit Helm und Karabinerhaken.

Auf Bäume klettern und über Felsen krabbeln

Ein schönes Ausflugsziel für die ganze Familie ist beispielsweise der Kletterwald in Waldkirchen. Er liegt eingebettet in eine Parklandschaft mit hohen alten Bäumen, die als Träger für die Stahlseile und Brücken dienen. Kinder ab einer Körpergröße von 1,10 Metern können ihre Geschicklichkeit auf sechs verschiedenen Strecken testen. Doch der Kletterwald ist nur eines von vielen familientauglichen Freizeitangeboten im südlichen Bayerischen Wald. Spannend ist beispielsweise eine Wanderung durch die tief eingeschnittene Saußbachklamm mit ihren riesigen Granitblöcken. Das wildromantische Tal kann in wenigen Minuten zu Fuß vom Zentrum Waldkirchens aus erreicht werden. Spaß für Jung und Alt verspricht aber auch eine Fahrt mit der blau-weißen Bockerlbahn, die von Mai bis Ende September jeden Donnerstag in zwei Stunden durch die Klamm rollt. Zur Stärkung wird in einer kleinen Jausen-Station mitten im Wald eine Brotzeit-Pause eingelegt. Viele weitere Tipps für Unternehmungen mit Kindern gibt es unter www.urlaub-in-waldkirchen.de.

Mit viel Schwung und toller Aussicht

Im Gegensatz zur eher gemütlichen Bummel-Bahnfahrt flitzt man beispielsweise auf der Sommerrodelbahn bei Grafenau mit viel Schwung den Berg hinab. Gut, dass nach dem Doppeljump und der Fangnetzkurve eine ruhigere Wald-Passage zum Erholen folgt. Denn gleich danach startet der rasante Rodelspaß in den vier spektakulären Kreiseln – mit Spitzengeschwindigkeiten bis zu 40 Stundenkilometern. Nur wenige Kilometer entfernt wartet die nächste Attraktion auf ihre kleinen und großen Gäste: ganze 1,3 Kilometer lang ist der Baumwipfelpfad, der rund 25 Meter über dem Boden durch das grüne Märchenreich von Fichten, Tannen und Buchen führt. Für aufmerksame Augen gibt es hier viel zu entdecken. Schmetterlinge tanzen in den Sonnenflecken zwischen den Bäumen, Käfer krabbeln über die Rinde und Vögel hüpfen piepsend von Ast zu Ast. Doch es sind nicht nur die kleinen Wald-Bewohner, die begeistern, sondern auch der grandiose Ausblick, den man vom „Baumturm“ in einer Höhe von 44 Metern genießt: Weit schweift der Blick über Wildnis und Kulturlandschaft bis hin zu den Alpen.

2018-07-11T13:00:08+01:00Juli 14th, 2018|Kategorien: Wälder, Wandern und Radfahren|Tags: , , |

Liebe Leser, Werte Kunden,

der Reisecompass bietet Informationen auf allen Plattformen an (Print, Online, Mobile) an.  Mit über 130 000 Verkaufsstellen in Deutschland und weiteren in Österreich, sowie der Schweiz erreicht der Reisecompass mehr als 751 000 Leser.

Die Zeitung beinhaltet Berichte, Reportagen und Beiträge aus der Urlaubswelt und rund ums Reisen.
Abgerundet wird der Informationsgehalt des Reisecompass mit vielen Urlaubsangeboten und Reisevorschläge aus dem In- und Ausland.