Überspringen zu Hauptinhalt
Die Fachzeitung für Urlaub, Touristik und Reisebegeisterte
Frankens älteste Weinstadt Erleben

Frankens älteste Weinstadt erleben

Hammelburg lädt ein: Genießen, feiern und Ausflüge an die fränkische Saale

gd.djd.mh An lauen Sommerabenden sitzen mitten auf dem Hammelburger Marktpatz Einheimische und Gäste an langen Tafeln beisammen und feiern gesellige Weinfeste. Das Rathaus gibt eine stimmungsvolle Kulisse ab und im Zentrum des bunten Treibens zieht der imposante Renaissancebrunnen die Blicke auf sich. Für Besucher des idyllischen Städtchens am Südzipfel der Rhön zwischen Fulda und Würzburg ist der Marktplatz immer ein schöner Ausgangspunkt für einen Bummel durch die Altstadt. In den Gassen zwischen der Stadtmauer und den drei erhaltenen Wehrtürmen erfahren sie, wie der Wein die über 1.300-jährige Geschichte und auch die lebendige Gegenwart dieses gastfreundlichen Städtchens an der fränkischen Saale prägt.

Stadtführungen und Wanderungen

Hammelburg ist Frankens älteste Weinstadt. Um sie kennen zu lernen, bieten sich auch geführte Spaziergänge oder unterhaltsame Themenrundgänge an. Bei der “Schlenderweinprobe: Junger Wein in alten Mauern” beispielsweise gehört eine kleine Weinprobe zum Programm, auf allen anderen Führungen kann man auf Wunsch aber auch von hiesigen Weinen kosten. Auf eigene Faust lässt sich der Weinlehrpfad Hammelburg erkunden: Auf knapp sechs Kilometern zeigt er an 17 anschaulichen Stationen, wie der Wein die Stadt geprägt hat. Für einen kürzeren Spazierweg empfiehlt sich der Kapellenkreuzweg am Saalecker Berg. Er wurde 1733 von den Franziskanern in Hammelburg als Rundweg angelegt und führt um das ehemalige Kloster Altstadt herum, in dem heute die Bayerische Musikakademie untergebracht ist. Informationen und Angebote sind unter www.hammelburg.de zu finden.

Schlossbesichtigungen und Ausflüge

In der Hammelburger Altstadt lohnt auch ein Besuch im Kellereischloss, das im Volksmund “Rotes Schloss” genannt wird. Erbaut zu Anfang des 18. Jahrhunderts als fürstbischöfliche Sommerresidenz, beherbergt es heute die gut sortierte Vinothek der Winzergemeinschaft Franken. Auch im Museum Herrenmühle lässt sich das Thema Wein wunderbar vertiefen. Bereits im 12. Jahrhundert entstand Schloss Saaleck. Durch die sanft hügeligen Weinberge und entlang der dicht bewachsenen Kalksteinhänge in den geschützten Saale-Seitentälern führen reizvolle Wander- und Radwege. Die gemächlich plätschernde fränkische Saale lädt Aktivurlauber auch zum Bootswandern im Kanu ein. In der urtümlichen Flusslandschaft zwischen Wiesenauen und Wäldern finden Sportler genauso wie Müßiggänger entspannende Naturerlebnisse.

An den Anfang scrollen