Endlich Sand unter den Pfoten

//Endlich Sand unter den Pfoten

Endlich Sand unter den Pfoten

Auf Rügen können Hund und Herrchen entspannte Tage verbringen

gd.djd.mh Sie lassen keine Pfütze aus, plantschen begeistert im Bach und jagen voller Eifer dem Rasensprenger hinterher: Es gibt Hunde, die Wasser in jeder Form lieben. Diesen vergnügten Gefährten kann man keine größere Freude machen, als den Urlaub mit ihnen am Meer zu verbringen.

Sellin: zwei schöne Hundestrände

Sobald die Vierbeiner Sand unter den Pfoten spüren, sind sie außer Rand und Band: Es gilt, Möwen zu jagen, mit den Wellen um die Wette zu rennen und nach Quallen zu schnappen. Wenn dann noch die nette Gesellschaft anderer haariger Aktivurlauber dazukommt, ist das Hundeglück perfekt. Im Ostseebad Sellin auf Rügen beispielsweise gibt es gleich zwei schöne Strände, die zum Toben einladen. Den einen findet man links neben der berühmten weißen Seebrücke, während der andere am Südstrand, in Richtung Baabe liegt. Auch an tierlieben Gastgebern mangelt es im charmanten Seebad nicht. Ferienwohnungen sind besonders beliebt, da man hier viel Platz für seine Fellnase hat und nicht in die Gefahr kommt, andere Gäste zu stören. Der Seepark Sellin etwa bietet Appartements in verschiedenen Größen und Ausstattung, sodass man seine Unterkunft ganz individuell auswählen kann. Eine Übersicht gibt es unter www.seepark-sellin.de. An der Rezeption sind Prospekte erhältlich, die Auskunft über die Hundestrände und weitere Ausflugsmöglichkeiten geben.

Ausflugtipps für Hundebesitzer

So laden beispielsweise die Naturschutzgebiete Westufer Selliner See und Neuensiener See zum Erkunden ein. Und gleich am Rande des Seebades erstreckt sich die waldreiche, hügelige Umgebung der Granitz. Hier können Herrchen, Frauchen und Hund ausgedehnte Wanderungen unternehmen. Auf der höchsten Erhöhung wurde im 19. Jahrhundert das malerische Jagdschloss erbaut, das auch von innen besichtigt werden kann. Bei schönem Wetter lohnt sich ein Aufstieg auf den Turm, denn von hier oben eröffnet sich ein Blick über die gesamte Insel. Ein weiterer Ausflugstipp für Hundebesitzer ist die sogenannte Schaabe, eine elf Kilometer lange Nehrung mit feinem Sandstrand, der stressfrei mit Hund besucht werden kann. Obwohl die Schaabe kein offizieller Hundestrand ist, dürfen die Vierbeiner hier ungestört am Meer herumtollen.

2017-08-09T12:12:19+00:00 August 10th, 2017|Categories: Allgemein|Tags: , , , |

Liebe Leser, Werte Kunden,

der Reisecompass bietet Informationen auf allen Plattformen an (Print, Online, Mobile) an.  Mit über 130 000 Verkaufsstellen in Deutschland und weiteren in Österreich, sowie der Schweiz erreicht der Reisecompass mehr als 751 000 Leser.

Die Zeitung beinhaltet Berichte, Reportagen und Beiträge aus der Urlaubswelt und rund ums Reisen.
Abgerundet wird der Informationsgehalt des Reisecompass mit vielen Urlaubsangeboten und Reisevorschläge aus dem In- und Ausland.