Überspringen zu Hauptinhalt
Die Fachzeitung für Urlaub, Touristik und Reisebegeisterte

Rothenburg Tourismus Service

Beschreibung

In erster Linie gilt Rothenburg ob der Tauber für viele Besucher als Inbegriff des Mittelalters. Hier braucht der Gast keine große Vorstellungskraft, um in vergangene Zeiten einzutauchen. Käthe Wohlfahrts Weihnachtsdorf, das Mittelalterliche Kriminalmuseum, der Turmweg und die Nachtwächterführung zählen zu den Höhepunkten bei einem Besuch in der Tauberstadt. Im DEHIO, dem Standardwerk für Deutschlands Kunstdenkmäler, heißt es schlicht und ergreifend: „Die Stadt als Ganzes ist Denkmal.“ 2018 steht Rothenburg ob der Tauber ganz im Zeichen des 30-jährigen Krieges, eines runden Geburtstag – und freut sich schon auf den Start seiner ART Celebration years ab 2019. So viel sei verraten: Es wird pittoresk! Kulinarik mit Wein und lokalen Erzeugnissen Rothenburg ob der Tauber atmet auf Schritt und Tritt durch die kopfsteinbepflasterten, heimeligen Gassen Geschichte. So auch Weingeschichte. Seit dem frühen Mittelalter ist der Weinanbau bezeugt und auch heute noch gibt es einen Winzerbetrieb, der neben Weinproben auch Weinbergsführungen an den Tauberhang anbietet. Als südlichste Weinanbaufläche Frankens gibt es natürlich auch ein fünftägiges Weinfest, alljährlich Mitte August das Rothenburger Weindorf – als Qualitätsfest zertifiziert und ausgezeichnet mit der Marke „Wein.Schöner.Land“. Das feiert in diesem Jahr sein zehnjähriges Bestehen. Dem hohen Qualitätsanspruch des Weindorfs verpflichtet ist auch die 2015 begründete weinkulinarische Initiative von neun Rothenburger Gastronomen unter dem Siegel „Genießen ob der Tauber“. Genießen ob der Tauber steht für gelebte Regionalität, gleichermaßen bei der Herkunft der Zutaten wie bei der Zubereitung der Speisen. Ziel ist stets dem Gaumen des Gastes die saisonale Vielfalt der fränkischen Küche in kulinarischer Vermählung mit dem Frankenwein nahe zu bringen. Neugierig geworden?

An den Anfang scrollen